Männerchor Constantia Weingartsgasse von 1887 e.V.

Wappen des MC Constantia
  Männerchor Constantia Weingartsgasse von 1887 e.V. Deutscher ChorverbandMitglied im
Deutschen
Chorverband
 
Startseite
Konzerte, Veranstaltungen
vereinsinterne
 Termine, Proben
Schnupperprobe
 gefällig ?
unsere Freunde
 im Internet
die Mitglieder
 und Sänger
aus dem
 Vereinsleben
unsere
 Schallplatten, CDs
der Chor
 in der Presse
So finden
 Sie uns
Impressum,
 Anschriften

Der Chor in der Presse ...

18. Juni 2003
Kölnische Rundschau

Herber Verlust für die gesamte Chorgemeinde

Männerchor Constantia Weingartsgasse
trauert um seinen Chorleiter


Karl-Josef Kappes Lohmar - Ein herausragender Protagonist der Chormusik in der Region ist tot. Völlig unerwartet starb am Montagabend Karl-Josef Kappes in seinem Haus in Krahwinkel. Der 62-jährige Familienvater war gerade dabei, sich für eine Probe umzuziehen, als ihn der plötzliche Tod ereilte.

Erst vor drei Wochen gab es Anlass, das kulturelle Schaffen des examinierten Kapellmeisters zu bilanzieren. Am 26. Mai war ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen worden. Karl-Josef Kappes habe einen großen Beitrag zur Entwicklung des musikalischen Lebens im Rhein-Sieg-Kreis geleistet, hatte Landrat Frithjof Kühn in der Laudatio festgestellt, und dass er die Begabung habe, andere Menschen dauerhaft zu Höchstleistungen anzuspornen. Dazu gehöre vor allem auch menschliches Taktgefühl. Dass es Kappes daran nicht gemangelt hat, bestätigt Sibille Ache. „Er war ein wunderbarer Dirigent, er kannte jeden seiner Sänger”, sagt die Vorsitzende des Sängerkreises Rhein-Sieg. Auch als Kreis-Chorleiter (1976 bis 1985) habe Kappes Akzente gesetzt. Sein unfassbarer Tod sei „ein ganz herber Verlust für die gesamte Chorszene”.
  Karl-Josef Kappes, der einer Musikerfamilie entstammte, war hauptberuflich Organist und Leiter des Pfarrchores St. Cäcilia an St. Johannes Enthauptung in Lohmar. Fünf Männerchöre haben außerdem ihren Dirigenten verloren: der Liederkranz Birk, der sich seit 40 Jahren um ihn formierte, der MGV Constantia Weingartsgasse in Hennef, der Männerchor Lohmar, der Troisdorfer Männerchor und der Walterscheid-Werkchor. Im März war Kappes mit der Chorleiter-Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes und der Engelbert-Humperdinck-Plakette des Sängerkreises Rhein-Sieg in Gold ausgezeichnet worden.

Grund zur Trauer haben auch die Karnevalisten, denn auch im Fasteleer machte sich der bekannte Musiker einen Namen. Karl-Josef Kappes hat zahlreiche Sitzungen präsidiert, war in den Sessionen 1962/63 und 1971/72 Prinz in Lohmar und mimte als Mitglied des traditionsreichen Kölner Reitercorps Jan von Werth 1981 mit seiner Ehefrau Magdalena das historische Paar Jan und Griet . Ein Traum ging für ihn in der Session 1984/85 in Erfüllung. Da war er Prinz im Kölner Dreigestirn.

Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, 14 Uhr, in der Kirche St. Mariä Geburt in Birk statt. Anschließend ist die Beerdigung.








© 2003 by Kölnische Rundschau
 
nach oben     Stand dieser Seiten: 10. August 2017 Copyright © 1997-2017 by MC Constantia • Hennef-Weingartsgasse