Männerchor Constantia Weingartsgasse von 1887 e.V.

Wappen des MC Constantia
  Männerchor Constantia Weingartsgasse von 1887 e.V. Deutscher ChorverbandMitglied im
Deutschen
Chorverband
 
Startseite
Konzerte, Veranstaltungen
vereinsinterne
 Termine, Proben
Schnupperprobe
 gefällig ?
unsere Freunde
 im Internet
die Mitglieder
 und Sänger
aus dem
 Vereinsleben
unsere
 Schallplatten, CDs
der Chor
 in der Presse
So finden
 Sie uns
Impressum,
 Anschriften

Der Chor in der Presse ...

30. November 2010
Kölner Stadt-Anzeiger

Die neuen Wege führen in die Alpen

















      Der Männerchor „Constantia Weingartsgasse widmete sich in seinem ausverkauften Weihnachtskonzert in der Meys Fabrik bayrischem Repertoire. Alphörner sorgten dabei für das passende Flair.

Hennef - „Neue Wege gehen und das Bisherige zurücklassen” - unter dieses Motto hatte der Männerchor „Constantia” Weingartsgasse sein Weihnachtskonzert in der ausverkauften Hennefer Meys Fabrik gestellt. Chordirektor Bernd Radoch und der Männerchor verabschiedeten sich somit von ihren bisherigen erfolgreichen Weihnachtskonzerten, die stets ganz im Zeichen der kölschen Weihnacht gestanden hatten. Vielmehr kam das Publikum nun in den Genuss von Liedern aus den Bayerischen Alpen im Allgäu, dem Vorarlberg sowie dem Erzgebirge. Chordirektor und Sänger stellten sich somit neuen Herausforderungen.

Das Durchschnittsalter des Männerchors liegt bei mittlerweile jenseits der 65 Jahre. Doch die Sänger konnten beweisen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Neben klassischen Weihnachtsliedern wie „Süßer die Glocken nie klingen” oder „Stille Nacht, heilige Nacht” trug der Chor auch weniger bekannte Lieder vor wie „Das Ave Maria der Berge”. Der Chor verstand es dabei eine besinnliche Atmosphäre mit seinen stimmlichen Leistungen zu erzeugen. Das Publikum kam dabei sowohl in den Genuss von leisen und beinahe zarten, als auch von ausdrucksstarken und stimmgewaltigen Interpretationen der weihnachtlichen Lieder. Durch die gelungene Zusammenstellung der Kompositionen konnte auch der Chorleiter erneut sein Können unter Beweis stellen.

Ebenso beeindruckte die Sopranistin Ulrike Wesely, die von Edgar Zens am Flügel begleitet wurde, das Publikum mit ihrem Gesang. Ihre Präsentation von Franz Schuberts „Ave Maria” sorgte für Gänsehaut bei allen Zuhörern.

Ein besonderes Schmankerl boten die Musiker Thomas Steinhorst, Holger Steinhorst und Andreas Hüll, die mit ihren Alphörnern für das passende Flair sorgten. Mit Liedern wie „Grüße aus dem Siebengebirge” oder „Abend in den Bergen” wurde das Publikum so in vorweihnachtliche Stimmung versetzt. Ein weiterer Höhepunkt waren Manfred Fuhrs Darbietungen auf der Zither: eine weihnachtliche, alpenländische Stimmung in der Bergwelt Europas wurde so vor dem geistigen Auge eines jeden Zuhörers sichtbar.

Der Männerchor „Constantia” Weingartsgasse hatte schon vor Monaten die neuen Stücke einstudiert, um ausgewählte Lieder in der zugehörigen Mundart vortragen zu können, und das Publikum dankte es ihm mit einem tosenden Applaus.

Bildergalerie: Tanja Lindauer

 
nach oben     Stand dieser Seiten: 10. August 2017 Copyright © 1997-2017 by MC Constantia • Hennef-Weingartsgasse